Naturzerstörung am DO-Ems-Kanal

Am Dortund-Ems-Kanal wurden Ende April sämtliche Hänge und Randstreifen bis auf Bodennähe heruntergemäht. Eine Umweltzerstörung im großen Stil. Den Spaziergängern wurde der Anblick blühender Wiesen genommen. Die Insekten verlieren ihre Nahrung und ihren Lebensraum. Hasen und Fasanen hätten dort ihren Nachwuchs großziehen können. Die Vögel finden nichts mehr, womit sie ihren Nachwuchs füttern könnten.
Glückwunsch! Da hatte mal wieder jemand eine tolle Idee.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.