Wenn die Käfer Trauer tragen

Auch im HRB Mengede sind im Mai Wiesen und Wirtschaftswege gemäht worden. Glücklicherweise wurden hier jedoch große blühende Flächen stehen gelassen. Das hat diesem schönen Trauer-Rosenkäfer Leben und Lebensraum gerettet. Die wärmeliebende Art kommt bevorzugt in Nordafrika und im Mitelmeerraum vor. Sie mögen blütenreiche Wiesen, Mager- und Trockenrasen. In Deutschland gilt der Trauer-Rosenkäfer als stark gefährdet. Zahlreiche weitere Insektenarten werden in den verbliebenen Blühstreifen überleben. Somit findet auch die Schafstelze Futter für ihren Nachwuchs.
Wie einfach ist es, etwas für den Artenschutz zu tun. Einfach nur mit Sach-Verstand arbeiten.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.